Sevenicher Artenschutz Projekt von UN-Dekade für biologische Vielfalt ausgezeichnet

Die komplette Dokumentation der Sevenicher Artenvielfalt, die von der UN-Dekade für Biologische Vielfalt als herausragendes Modellprojekt prämiert wurde, kannst Du samt Biotopbeschreibung hinter folgendem Link sehen. 

Was bedeutet die UN-Dekade Nominierung der Sevenicher Artenvielfalt?

Das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (Biodiversitätskonvention, Convention on Biological Diversity) ist ein  1993 in Kraft getretenes internationales Umweltabkommen und gilt als das wichtigste multilaterale Vertragswerk für den Schutz der Biodiversität auf der Erde!

Das 1988 erarbeitete Dokument wurde auf einer eigens einberaumten UNEP-Konferenz angenommen und konnte ab 1992 während der Rio-Konferenz unterzeichnet werden. Die Konvention hat 196 Vertragspartner und wurde von 168 Staaten sowie der Europäischen Union unterzeichnet. Mit dem Cartagena-Protokoll, das 2003 in Kraft trat, und dem 2010 verabschiedeten und 2014 in Kraft getretenen Nagoya-Protokoll existieren zwei völkerrechtlich verbindliche Abkommen, mit denen die Ziele der Konvention umgesetzt werden sollen.  Das Nagoya-Protokoll formuliert für den weltweiten Artenschutz die so genannten „Aichi-Ziele“.

2010 riefen die Vereinten Nationen die Jahre 2011 bis 2020 zur "UN-Dekade der Biodiversität aus. Um das Bewusstsein der Staatengemeinschaft für die Bedeutung von Biodiversität neben anderen umwelt- und klimapolitischen Themen weiter zu stärken, hat 2010 die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Schaffung des sog. Biodiversitätsrates IPBES beschlossen. Ähnlich wie der Weltklimarat, der die Regierungen wissenschaftlich über den Klimawandel berät, soll die IPBES – quasi ein Weltbiodiversitätsrat – die Entwicklung der natürlichen Artenvielfalt auf der Erde wissenschaftlich erfassen und die Umweltpolitik beraten. Deutschland hatte sich seit langem für die Schaffung dieser Plattform eingesetzt und sich schließlich auch erfolgreich um den Sitz des IPBES-Sekretariats am UN-Standort Bonn beworben. Seit Anfang 2014 befindet sich das IPBES-Sekretariat auf dem UN-Campus am Rhein. Quelle: Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbereinkommen_%C3%BCber_die_biologische_Vielfalt

Sevenicher Amphibien & Reptilien

Sevenich ist Heimat von vielen wasserliebenden Lebewesen. Hier eine kleine Fotoauswahl aus den Sevenicher Auen. Die Fotos zeigen verschiedene Grasfrösche Rana temporaria, Erdkröten, Ringelnatter Natrix natrix, Ringelnatter Schwärzling Natrix natrix, und Barrenringelnatter Natrix helvetica, Blindschleiche Anguis fragilis und Salamander Salamandra salamandra terrestris. 

Sevenicher Libellen

Sevenich ist Heimat von vielen wasserliebenden Insekten. Hier eine kleine Fotoauswahl der Libellenarten aus den Sevenicher Auen. Die Fotos zeigen Gebänderte Prachtlibelle Calopteryx splendens (weiblich), Große Heidelibelle Sympetrum striolatum, Plattbauch Libelle Libellula depressa (mänlich & weiblich), Frühe Adonislibelle Pyrrhosoma nymphula, Vierfleck Libelle Libellula quadrimaculata, Hufeisen Azurjungfer Coenagrion puella  (mänlich & weiblich), Südlicher Blaupfeil Orthethrum bruneum, Große Königslibelle Anax imperator ...

Sevenicher Schmetterlinge & Falter

Sevenich ist Heimat vieler Schmetterlinge und Falter. Hier eine kleine Fotoauswahl aus den Sevenicher Auen. Die Fotos zeigen Segelfalter Iphiclides podalirius, die Segelfalter Raupe und Segelfalter Puppe, Tagpfauenauge Aglais io, Distelfalter Vanessa cardui, Hauhechel-Bläuling Polyommatus icarus, Spanische Flagge Euplagia quadripunctaria, Mauerfuchs Lasiommata megera, Schwalbenschwanz Papilion machao,  Rotbraunes Ochsenauge Pyronia tithonus, Kurzschwänziger Bläuling Cupido argiades, Wegerich-Scheckenfalter Melitaea cinxia, Sumpfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii, Goldene Acht Colias hyale, Kaisermantel Argynnis paphia, Schornsteinfeger Aphantopus hyperantus, Schachbrett Melanargia galathea, Kleiner Perlmuttfalter Issoria lathonia, Zitronenfalter Gonepteryx rhamni, Kleiner Perlmuttfalter Issoria lathonia, Brennessel-Zuensler Anania hortulata, Postillion Colias croceus, Admiral Vanessa atalanta, Aurorafalter Anthocharis cardamines, Kleiner Fuchs Aglais urticae,  Ligusterschwärmer Sphinx ligustri, Großes Ochsenauge Maniola jurtina, Ockergelber Blattspanner Camptogramma bilineata, Eichen-Zipfelfalter Favonius quercus, Kompasslattich-Eule Hecatera dysodea, Taubenschwänzchen Macroglossum stellatarum, Große Grasbüscheleule Apamea monoglypha ...

Sevenicher Vögel

Sevenich ist Heimat von vielen Vögeln. Hier eine kleine Fotoauswahl aus den Sevenicher Auen. Die Fotos zeigen Rebhuhn Perdix perdix, Schwarzstorch Ciconia nigra, Eisvogel Alcedo atthis, Bachstelze Motacilla alba, Eichelhäher Garrulus glandarius, Star Sturmus vulgaris, Dompfaff Pyrrhula pyrrhula, Zilpzalp Phylloscopus collybita, Sumpfmeise Poecile palustris, Rotkehlchen Erithacus rubecula, Turmfalke Falco tinnunculus, Schwarzkehlchen Saxicola rubicola, Rotkehlchen Erithacus rubecula, Distelfink Carduelis carduelis, Schwarzkehlchen Saxicola rubicola, Rotmilan Milvus milvus, Schwanzmeise Aegithalos caudatus, Mäusebussard Buteo buteo, Habicht Accipiter gentilis, Fasan Phasianus colchicus, Graureiher Ardea cinerea, Buntspecht Dendrocopos major, Grünspecht Picus viridis, Kleiber Sitta europaea, Buchfink Fringilla coelebs, Rauchschwalbe Hirundo rustica, Misteldrossel Turdus viscivorus, Nielgans , u.v.m. ...

Sevenicher Käfer & Insekten

Sevenich ist Heimat von vielen Insekten, die wiederum Lebensgrundlage von vielen anderen Tieren sind. Hier eine kleine Fotoauswahl aus den Sevenicher Auen. Die Fotos zeigen Goldglänzender Rosenkäfer Cetonia aurata, Große Goldschrecke Chrysochraon dispar, Trauer Tosenkäfer Oxythyrea funesta, Hornisse Vespa cabro, Erdhummel Bombus terrestris, Streifenwanze Graphosoma lineatum, Gallische Feldwespe Polistes dominula, Pappel Prachtkaefer Agrilus ater, Zottige Bienenkäfer Trichodes alvearius, Wespenspinne Argiope bruennichi, Mistkäfer Geotrupes stercorarius, Steinhummel Bombus lapidarius, Schwarzfleckiger Eichen Zangen Bock Käfer Rhagium sycophanta, Feldgrille Gryllus campestris, Rote Mordwanze Rhynocoris iracundus, ... u.v.m.

Die Sevenicher Artenvielfalt muß geschützt werden, weil der Mensch ohne Artenvielfalt kaum überleben wird.   

Bei der Artenbestimmung auf den Sevenicher Auen haben Biologen, Ornithologen, NABU & BUND Mitglieder, sowie Gewässerexperten mitgewirkt. Einige der über 100 nachgewiesenen, geschützten Arten sind sogar vom Aussterben bedroht. Die folgenden Fotos zeigen einzelne Lebewesen in der wunderschönen Auenlandschaft in dem historischen Weiler Sevenich. Sie beweisen, wie bedeutend die Sevenicher Wiesen für den Artenschutz im Maifeld sind. der BUND Mayen-Koblenz schreibt auf seinen Seiten: "Das Besondere an diesem Standort ist seine abwechslungsreiche Struktur mit sehr vielfältigen Habitaten, die einer hohen Anzahl von Arten in gegenseitigem Nutzen Nahrung und Schutz gewähren." Die Feuchtwiesen wechseln sich ab mit Quellen, Sumpf- und Flachwasserzonen, sowie trockeneren Bereichen. Diese Auenlandschaft durchzieht Sevenich von Norden nach Süden entlang des Wallerbaches und dient bei starken Regenfällen als wichtige Überschwemmungszone. 

Alle Tier- & Pflanzenfotos sind Originalaufnahmen aus Sevenich 
© Dipl.- Ing. Gavin Grosvenor, Pressesprecher BUND RLP.