Termine & News  

Aktualisiert am 23. September 2022

UN-Dekade Auszeichnung

Filmtipp: Die UN-Dekade für Biologische Vielfalt hat die Artennachweise des BUND auf den Sevenicher Feuchtwiesen mit einem besonders renommierten Preis ausgezeichnet. Der Film erklärt, warum die Sevenich Feuchtwiesen so besonders und warum sie schützenswert sind. 

Etappenziel von 2000 Unterschriften erreicht

#SaveSevenich sagt D A N K E für die Unterstützung

Hallo all Ihr lieben Stimmen für die Natur !

Erst seit knapp drei Monaten sammeln wir, die Bürgerinitiative ‘Sevenicher Auenschutz‘, Unterschriften zum Erhalt der artenreichen Auenlandschaft bei Münstermaifeld. 
Das erste Etappenziel von 2000 Unterschriften ist nun erreicht! 
Wir sind unfassbar dankbar für die überaus große Wertschätzung unserer Arbeit.

Mit Eurer Unterschrift habt Ihr Euer deutliches Missfallen an einer Bebauung inmitten der Retentionsfläche zum Ausdruck gebracht. So viel Rückendeckung, auch durch fast 700 Kommentare, zum großen Teil mit fachlichen Argumenten, gibt Kraft und Mut für die ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt eines wichtigen, artenreichen Lebensraumes. Die 2000 Unterschriften zeigen den Verantwortlichen, wie wichtig es für jede Gemeinde ist, angesichts des Klimawandels und immer häufiger wiederkehrenden, gefährlichen Wetterereignissen, nicht mehr so weiter zu machen wie bisher.

Das nächste Ziel der Unterschriftensammlung soll das Erreichen des Quorums des Kreises Mayen-Koblenz, mit der Marke von 1900 Unterschriften aus MYK, sein. Deshalb bitten wir nochmals um Eure Mithilfe. Wer uns beim Sammeln von Unterschriften unterstützen möchte, kann sich Listen bei Open Petition ausdrucken:
http://openpetition.de/!SaveSevenich
und dann an die Adresse der Bürgerinitiative per Post einsenden:

Martina Grosvenor
Sevenich 12
56295 Münstermaifeld

oder eingescannt/fotografiert per mail: info@auenschutz-sevenich-bi.de
Die Listen werden von Open Petition geprüft und die Zahlen veröffentlicht.
Auf Wunsch werden die Listen auch von uns abgeholt, einfach anrufen:
02605 8495696 
Die Kontaktadresse ist außerdem auf jeder Liste zu finden. 
Alle Fakten zu der Sevenicher Auenlandschaft sind auf dem Formular und hier auf dieser Internetseite nachzulesen.
Ein besonders sehenswerter Filmbeitrag auf YouTube verdeutlicht das Anliegen mit wunderschönen Natur- und Soundaufnahmen aus der Sevenicher Aue: 

Sevenicher Biotopverbund 

Filmtipp: Komm mit in die Welt der Sevenicher Auenlandschaft. Dieses wertvolle Naturhabitat ist Rückzugsort für über 100 geschützte Arten. 

Unser großes D A N K E gilt auch dem BUND RLP, BUND MYK, NABU Osteifel und NABU Koblenz!
Und last but not least wird unser Engagement nun auch durch den neuen Sieben-Punkte-Plan zur Verbesserung der Hochwasservorsorge von Katrin Eder, Ministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität (MKUEM) gestützt. 
Katrin Eder erklärt: 
„Durch den Klimawandel wird es zukünftig häufiger Extremwetterereignisse geben. …Nun müssen wir Hochwasservorsorge über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinweg fortentwickeln und – wenn erforderlich – verbindlicher machen.“ Katrin Eders Anliegen ist die Festsetzung von Überschwemmungsgebieten, so wie es der BUND MYK per Antrag nach § 83 LWG RLP für Sevenich bereits gefordert hat. Die Entscheidung durch die Kreisverwaltung MYK steht derzeit noch aus. Außerdem fordert Katrin Eder, dass Starkregen- und Hochwassergefährdung in Verfahren der kommunalen Bauleitplanung und Baugenehmigung noch stärker zu berücksichtigen ist. Auch das gibt unseren Argumenten Rückendeckung.

Noch ein Wort zum Schluss: Ausdrücklich möchte ich alle ermuntern, sich bei Fragen, Unterstützungsangeboten, aber auch bei Kritik sich an mich zu wenden.

Bleibt gesund und helft weiterhin aktiv mit unseren Planeten zu retten . . .
Eure Martina

Martina Grosvenor, Initiatorin der Petition #SaveSevenich

D A N K E

Martina Grosvenor

Ihr lieben Stimmen der Natur, es gibt Neuigkeiten 😊

Auf Anregung des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz und des Landesverbandes des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)  traf sich am 9. August hoher Besuch in Sevenich zur Ortsbegehung und Besprechung. 

Anlass war das geplante Bauprojekt „Wohnen mit Pferden“ mitten in der Sevenicher Aue. Zugegen waren der Präsident der Oberen Naturschutzbehörde Wolfgang Treis mit Mitarbeiter*innen aus Naturschutz und Wasserwirtschaft, die Abteilungsleiterin für Umwelt und Bauen der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz Frau Dagmar Menges, die BUND-Landesvorsitzende Sabine Yacoub, Vorstandsmitglieder des BUND Mayen-Koblenz und die NABU-Vorstände der Gruppen Koblenz und Osteifel. Neben dem genannten Bauprojekt war auch der Schutz der Sevenicher Auenlandschaft vor anderen Eingriffen mit negativen Folgen Thema. 

Die Teilnehmer*innen waren sich einig, dass die Sevenicher Aue ein großes Potential für die Natur vorhält und dass der Schutz der Aue zu wichtigen Synergieeffekten für Mensch und Natur führt. Denn Naturschutz, Hochwasserschutz und Bevölkerungsschutz ergänzen sich hier. Aus diesem Grund hatte die Justiziarin des BUND-Landesverbands, Annette Lehnigk-Emden, bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz bereits im Vorfeld die Ausweisung als festgesetztes Überschwemmungsgebiet beantragt.

Bereits über 1800 Menschen haben die Petiton unserer Bürgerinitiative auf Open Petition unterschrieben. Über 600 Kommentare zeigen eindrucksvoll wie die Bürgerinnen und Bürger über das Projekt denken. An dieser Stelle deshalb vielen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!

Wir danken in diesem Zusammengang auch dem Verein ‘Rechte der Natur e.V.‘, der einen Beitrag mit dem Titel ‘Rechte der Sevenicher Auenlandschaft‘ online gestellt hat:

Hochwasservorsorge 
Bürgerinfoabende 
Hingehen! Informieren! Mitreden!

12. Oktober 2022, 18 Uhr

Abschlussveranstaltung Hochwasservorsorge, Forum in Polch

Ratssitzung 21. 6. 2022

Hallo Ihr lieben Naturfreunde allüberall!

Jetzt ist es passiert. Nach 6 erfolgreichen Jahren des Widerstandes geht die Bebauungsplanung inmitten unserer schönen Auenlandschaft Sevenich in die finale Runde. Der Stadtrat hat alle unsere fachlichen-, sachlichen und rechtlichen Argumente gegen eine Bebauung ignoriert oder weggewägt. Man folgt leider -wie so oft- lieber dem Einzelinteresse eines Investors gegen das Wohl der Allgemeinheit. Nach der Würdigung der Ratsmitglieder, übrigens gegen die Stimmen von GRÜNEN und ÖDP, beginnt nun die Phase der 'Frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung' nach § 3 Abs. 1 BauGB. Auch wurde für die Einleitung der Änderung des Flächennutzungsplanes durch die VG Maifeld gestimmt. Dadurch wurde die Tür geöffnet, eine historisch unbebaute Fläche, die zudem Retentionsfläche für Starkregenereignisse ist, zu versiegeln.

Während der Phase der Offenlage kann Widerspruch eingelegt werden. Das werden wir tun. Außerdem starten wir eine Online Petition, die in Kürze auf dieser Homepage verlinkt sein wird. 
Wir bitten schon jetzt um Deine Unterstützung.

Wozu? 
Wozu eine Auenlandschaft, wider besserem Wissen durch neue Erkenntnisse und Warnungen von Klimaforschern und unzähligen anderen Wissenschaftlern, zerstören?

Warum?

Warum wurden alle unsere fachlichen-, sachlichen und rechtlichen Argumente gegen eine Bebauung ignoriert oder weggewägt? In dieser Sache ist der Verlierer die Natur. 
WIR MENSCHEN SIND DIE NATUR!
Unsere Lebensuhr steht auf kurz vor 12.

Warum noch immer so weiter machen wie bisher?

Einzelinteressen und Profit zerstören unser aller Lebensgrundlage.

 

Hochwasser Infoabend 29.6.2022

Die Hochwasservorsorge Infoveranstaltung der VG Maifeld für den Bereich Münstermaifeld fand am 29. Juni 2022 um 18 Uhr in der Stadthalle Münstermaifeld statt.
Die Veranstaltung war gut besucht. Die Ingenieursgesellschaft Dr. Siekmann und Partner berichtete ausführlich über seine Ortsbegehungen, die erkannten Gefahrenlagen und die Empfehlungen zur Abhilfe in den Ortsgemeinden von Münstermaifeld.

Der Klimawandel ist längst da und es ist für jeden Bürger wichtig vorbereitet zu sein. Es ist ausdrücklich erwünscht mit zu helfen und Rückmeldung zu geben an welchen Stellen noch Handlungsbedarf besteht. Häufig wissen Bürgen vor Ort sogar besser wo es brenzlig werden kann:

Einfach anrufen bei Dr. Siekmann & Partner:
02652 / 93937 0
Auf Wunsch kann man dort auch spezielle Beratung zur eigenen Absicherung erhalten.

Siehe dazu auch:

Alle Tier- & Pflanzenfotos sind Originalaufnahmen aus Sevenich 
© Dipl.- Ing. Gavin Grosvenor, Pressesprecher BUND RLP.